Internationaler Frauentag – Choose To Challenge

Der diesjährige Internationale Frauentag steht unter dem Motto „Let’s all choose to challenge“ – denn auf die Herausforderung folgt Veränderung. Weltweit sollen Biases und Ungleichheiten identifiziert und aufgezeigt werden, indem man unter anderem die Erfolge und Errungenschaften von Frauen feiert. Doch mehr Gleichberechtigung kann nur gemeinsam herbeigeführt werden, daher wird dazu aufgerufen zu zeigen, dass man dabei ist: „So, hand up high to show you’re in“.

Wir sind dabei

Studien wie die vom Statistischen Bundesamt 2018/2019 zeigen, dass der Frauenanteil bei Studierenden von MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) in Deutschland mit 29,3% noch immer niedrig ist, aber eine steigende Tendenz entwickelt. Der Anteil von Studienanfängerinnen in Informatik lag 2017/2018 sogar nur bei 22,4%.

Warum lohnt es sich, das zu ändern? Von gleichgeschlechtlichen Teams profitieren alle: Sie erreichen eine bessere Innovationskraft und höhere Entscheidungsqualität in einem ausgeglicheneren Arbeitsklima als gleichgeschlechtliche Gruppen; in diesen sind Männer oft zu risikofreudig, Frauen hingegen agieren zu zögerlich. Unternehmen erreichen mehr Wachstumspotential, da sie so dem Fachkräftemangel entgegenwirken können, wie beispielsweise die Studie von EURO Akademie in 2018 belegt.

Wir bei it-economics freuen uns, wenn Frauen sich für eine Karriere in einem technischen Umfeld entscheiden, und fördern diese in unserem Unternehmen speziell durch unsere „women@it-economics“ Initiative. Daher haben wir das Motto für uns noch etwas enger gefasst: Let’s all choose to challenge tech.

Talk- und Literatur-Empfehlungen für Frauen

Zum Internationalen Frauentag haben unsere Kolleginnen der Initiative einige sehr interessante TED Talks und Buchempfehlungen zusammengetragen, die sich mit Themen auseinandersetzen, die Frauen in der Arbeitswelt bewegen. Allen Frauen, die sich für Technologie interessieren, möchten wir zudem den Podcast von NDR und ARD „She likes Tech“ ans Herz legen.

Ted Talks

Podcast

She likes Tech – Inside Silicon Valley

Bücher

  • Feminist Fight Club (Jessica Bennett)
  • Bringing your boldest self to your biggest challenges (Amy Cuddy)

Frauen in Tech – das sagen unsere Kolleginnen

Unterschiedliche Initiativen wie der „Girls‘ Day“ haben es sich zur Aufgabe gemacht, Mädchen bzw. Frauen Berufe näher zu bringen, in denen diese bisher eher selten vertreten sind. Neben Handwerk, Naturwissenschaften und Technik zählt auch die IT dazu. Wir haben einige unserer Kolleginnen nach ihrer ganz persönlichen Meinung gefragt, warum sich mehr Frauen für einen Beruf in Tech entscheiden sollten.

Lilly, Developer

Der Beruf der Informatikerin ist eine interessante Karriere, bei der man sich ständig weiterentwickelt. Er ist auch eine gute Option, um den Arbeitsplatz auch in Zukunft zu sichern, da die Digitalisierung heutzutage wichtiger ist denn je und verschiedenste Spezialisierungsbereiche für jeden Geschmack bietet.

Mehr Frauen sollten über diesen Beruf nachdenken. Warum? Weil wir es können und wir die intellektuelle Kapazität haben.

Wir haben wenig Sichtbarkeit über den Beitrag von Frauen zur Entwicklung der Informatik im Laufe der Geschichte, aber es gibt viele, die Geschichte geschrieben haben, wie Ada Lovelace, Schöpferin des ersten Computerprogramms und bekannt als Mutter der Computerprogrammierung. Hedy Lamarr, Hollywood-Schauspielerin und Erfinderin der wegweisenden Technologie von Wi-Fi, Bluetooth und GPS. Grace Murray Hooper, Entwicklerin des ersten Compilers für eine Programmiersprache.

Ich möchte auch Jude Milhon erwähnen, Schöpferin von Cyberpunk, Programmiererin, Autorin und Verteidigerin von Cyberrechten; Frances Allen, Pionierin in der parallelen Aufgabenautomatisierung, Turing-Preisträgerin 2007, und Lynn Conway-Pionierin auf dem Gebiet des mikroelektronischen Chipdesigns.

Lilly

Ich glaube Frauen sind als Techie noch viel zu selten zu finden, da es teilweise immer noch ein “Schubladendenken” gibt. Es wird dabei vergessen, dass viele Frauen Technologieinnovationen entwickelt haben. Wir alle sollten daher unser Mindset offener gestalten und Frauen – die Spaß an Tech haben – eine Chance geben.

Lisa
Lisa, DevOps Developer
Maria, Advanced DevOps Developer

Weil Vielfalt Einfalt schlägt! Gerade, wenn man die höheren Frauenanteile in europäischen Nachbarländern sieht, beginnt man, sich Gedanken zu machen – ging zumindest mir so.

Maria
Choose to challenge tech because it’s a win-win situation. Working in tech is one more great opportunity for women to develop their ideas and constantly solve problems, to grow and change smaller or bigger communities. It’s exciting, it’s challenging, it’s impactful.
On the other side, the industry needs more skillful people and diversity mindsets to also keep growing and creating solutions. The women win, the tech industry wins. It worth it so let’s choose to challenge tech together
Petya
Petya, Software Developer
Rositsa, Lead SAP Developer

I think that women have had “umami” towards the technical sector – we want to have more and more. We bring color, harmony and humanity to this fast-growing sector. I personally was fascinated by it since I was a child.

Rositsa

Because there is room and need for women in tech. Women bring different perspective, detail and customer orientation and more united teams.

Ognyana
Ognyana, Expert Software Developer