Welcome back to Office

Was gibt es wichtigeres als die Gesundheit und das Wohlergehen von uns allen, gerade in Zeiten von Covid-19? Deshalb haben auch wir uns als Unternehmen sehr schnell dazu entschlossen, mit allen unseren Mitarbeitenden remote zu arbeiten. Ein spannendes Projekt, ehrlicherweise, von heute auf morgen 200 Menschen in virtuelle Teams zu organisieren. Aber alles ist gut gelaufen, in jeder Krise steckt ja bekanntlich auch eine Chance.  Aus den geplanten „ein paar Wochen“ sind inzwischen 3 Monate geworden und nach wie vor läuft der Großteil unserer Arbeit noch remote. Aber jetzt langsam merken wir den „Zug ins Office“, langsam fällt uns die Decke auf den Kopf und wir möchten uns mal wieder sehen. Im Zuge der bundesweiten Lockerungen haben wir uns nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, das Arbeiten in unseren Büros wieder möglich zu machen.

Was bedeutet das? 

Alle unsere Standorte sind bzgl. der Berücksichtigung der vorgegebenen Abstands- und Hygieneregelungen (entlang des Arbeitssicherheitsstandards Covid-19) geprüft und angepasst worden. Für jedes Team und jeden Standort darf sich eine  reduzierte Anzahl von Kolleg_innen wieder im Büro aufhalten. Die Vorkehrungen werden regelmäßig überprüft und die Rückkehr unserer Teams in die Büros erfolgt ausschließlich auf freiwilliger Basis. Wer möchte, ist herzlich willkommen, wer remote arbeiten möchte, darf das weiterhin tun.

Das bietet natürlich auch für die neuen Teammates, die kurz vor Ausbruch der Pandemie bei uns gestartet haben, die Chance, nun endlich auch viele außerhalb von Zoom Sessions zu sehen und kennenzulernen.

Wie sieht die „Return to Office“-Strategie bei it-economics aus?

Vor der schrittweisen Öffnung der Büros wurden einige Vorkehrungen getroffen. Dabei wurde an alle notwendigen Sicherheitsmaßnahmen gedacht: Alle Plätze, die nicht benutzt werden dürfen, sind markiert – dabei spielen die Lego Figuren von unseren Agile Trainings eine tragende Rolle.

Jeden Freitag tragen sich alle über unser HR-Tool ein, melden sich zurück und planen, ob sie remote, im Büro oder beim Kunden arbeiten wollen. Damit haben wir gleichzeitig auch immer eine tolle Übersicht, wie es unseren Mitarbeitenden geht und ob alle gesund sind.  Im Office bucht sich jede_r am Empfang bei Ankunft ein, damit wir im Falle eines Falles schnell Kontakte nachvollziehen können. Notwendige Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten ist natürlich selbstverständlich. In unserem Office in München sind dazu z.B. Einbahnstraßen eingerichtet worden.

Außerdem sind überall Desinfektionsmittel vorhanden und die Reinigungsdienste auch entsprechend angewiesen und ausgestattet. Meetingräume werden nur mit sehr deutlichen Sicherheitsabständen und ausreichender Belüftung benutzt und dienen aktuell eher als Ausweicharbeitsplätze. In der Küche sind entsprechende Markierungen vorhanden um den Run auf die Kaffeemaschine zu verhindern, auch wenn es schwer fällt.

Was sagen die Mitarbeitenden dazu?

In manchen Teams haben wir inzwischen eine Präsenz von 40-50% an manchen Tagen, an manchen Tagen sind die Büros wieder fast leer. Auch die persönlichen Lebensumstände sind ein wichtiger Faktor: Eltern, die wochenlang durch Home Schooling doppelt belastet waren, genießen die Ruhe im Büro, andere Kolleg_innen haben sich im heimischen Umfeld komfortabel eingerichtet und haben dort die an manchen Tagen nötige Abgeschiedenheit. Diversity also auch hier, wie überall im Leben.

Die Flexibilität und Abwechslung ist hier das Detail, auf das es scheinbar jetzt ankommt. Im Office fühlen sich die Mitarbeitenden sicher und können die Vorteile vor Ort nutzen, das Erlebnis endlich wieder mit zwei Bildschirmen zu arbeiten ist toll und der Team-Spirit ist wieder live erlebbar. Im Office sind die Wege kürzer, der Austausch direkter und ein gezieltes Team Work einfacher. Analog mit Menschen sprechen ist das eigentliche „back to normal“-feeling.  An einen „normalen“ Alltag im Büro ist zwar noch lange nicht zu denken, wir wären dann aber soweit.  Mit der „neuen“ Normalität kommen wir aber auch gut klar.

Also dann, welcome back liebe Kolleg_innen und Gäste, aber auch weiterhin ein frohes Schaffen remote!

Hört sich gut an?
Hier erfährst du mehr über Einstiegsmöglichkeiten bei uns.