IT-Projektmanager*in


steuere Projekte sicher zum Erfolg

Projekt-Expert*innen und Möglichmacher*innen aufgepasst. Als (Senior) IT Projektmanager *in unterstützt Du unsere Kunden, anspruchsvolle Technologie-Projekte erfolgreich abzuschließen. Dabei nimmst Du situativ verschiedene Rollen ein: Projektleiter*in, Product Owner, IT Expert*in, Krisen-Löser*in, Kommunikations-Profi oder eine Mischung daraus. In jedem Fall entwickelst Du Dich zum Trusted Advisor, der das Vertrauen unserer Kunden gewinnt. Damit schaffst Du die wertvolle Basis unserer nachhaltigen Geschäftsbeziehungen.

Agile Methoden wie Scrum und Kanban sind dabei ebenso relevant wie klassisches Projektmanagement. Um unsere Kunden auf dem agilen Wandel zu begleiten, beherrscht Du daher sowohl prädiktive als auch agile Projektmethoden und setzt diese je nach Anforderung optimal ein. Kurz gesagt: Du bringst Deine Stärken und Erfahrung in unserem “Delivery Leadership”-Team ein und hilfst so unseren Kunden, ihre Projektziele zu erreichen.

Je nach Erfahrung und Projekt-Setup führst und vertrittst Du weitere Mitarbeiter*innen, Dein Team oder das ganze Projekt. Als Servant Leader kümmerst Du Dich um die fachliche und persönliche Weiterentwicklung der Team-Mitglieder. Dabei bist Du ein wichtiger Teil unseres Führungsteams, übernimmst Verantwortung im Unternehmen und lebst unsere Werte, um aktiv zur Gemeinschaft und dem gemeinsamen Erfolg beizutragen.

Was solltest Du mitbringen?

ausgeprägte Erfahrung in der Durchführung komplexer IT – und Softwareentwicklungsprojekte

hands-on Mentalität

Erfahrung in agilen und klassischen Projektmethoden (z.B. Scrum, Kanban, PMI, IPMA, Prince2)

Motivation, etwas mit uns zu bewegen

5 Fragen an Philipp – IT-Projektmanager aus München

Wer bist Du? Stell Dich bitte einmal vor.

Hallo, ich bin Philipp, Senior Manager an unserem Standort in München.

Wie bist Du zu it-economics gekommen?

Nach meinem Informatik-Studium habe ich viele Jahre bei einer großen Beratung gearbeitet. Bezüglich Projekten und Kunden hatte ich viel Abwechslung, aber intern wollte ich mal etwas Neues sehen, gleichzeitig der Beratung treu bleiben. it-economics hat genau meinen Wünschen entsprochen: eine mittelständische Beratung, groß genug für Netzwerk und Abwechslung, dabei klein genug, um intern mehr Verantwortung zu übernehmen und Gestaltungsräume zu nutzen.

Was gefällt Dir am besten an Deinem Job?

Ich mag die Abwechslung und denke mich gerne in neue Themenfelder ein. Wenn ich auf ein neues Projekt komme, besonders bei einem für mich neuen Kunden, dann ist das jedes Mal ein Sprung ins kalte Wasser. Ich muss dann schnell die Problemstellung und Rahmenbedingungen verstehen, Netzwerke knüpfen und dabei die Kundenkultur aufnehmen. Dabei denke ich oft an meine Zeit, als ich als Rucksacktourist ferne Länder bereiste – die Herausforderungen dabei waren durchaus ähnlich.

Woran arbeitest Du gerade?

Momentan bin ich in einem Projekt involviert, welches maßgeblich in Singapur umgesetzt wird. Mir gefällt die Komplexität der Aufgaben und das internationale Flair. Singapur kenne ich bereits aus meinem Auslandsstudium, das hilft mit dabei natürlich.

Was magst Du nicht so gerne?

Aufgrund der Zeitverschiebung ist direkte Kommunikation nur am frühen Vormittag möglich. Ich bin eigentlich kein Frühaufsteher, aber manchmal muss das sein für eine effektive Zusammenarbeit.

Was schätzt Du am meisten bei it-economics?

Ich habe viele Möglichkeiten, mich intern zu engagieren. Dabei kann ich Verantwortung übernehmen und genieße Vertrauen und Gestaltungsfreiheit, um Themen zu entwickeln, die für unsere Mitarbeitenden und unsere Kunden wichtig sind. Beispielsweise bin ich als Product Owner unseres Value Steams “Software Delivery Management” verantwortlich, das Service Portfolio für Kunden weiterzuentwickeln und unseren Mitarbeitenden geeignete Trainings anzubieten. Meine Motivation, die mich vor knapp fünf Jahren zu it-economics brachte, hat sich bis heute bestätigt.

Deine Karriere als Consultant im IT-Projektmanagement

Egal auf welchem Level Du bei uns einsteigst, Du bist immer ein wertvolles Team-Mitglied mit hohem Impact in Deinem Projekt. Zusätzlich erwartet Dich ein Umfeld mit starkem Fokus auf persönliche Weiterentwicklung. Dafür steht Dir jährlich ein persönliches Trainingsbudget zur Verfügung. Deine Schulungen und Trainings kannst Du individuell aus vielen verschiedenen Themen interner und externer Trainer zusammenstellen. Dadurch kannst Du nicht nur Deine Expertise weiter ausbauen, sondern hast auch die Möglichkeit über den Tellerrand hinaus Deine Interessen zu verfolgen. Für Deine Entwicklung stehen Dir außerdem Dein Career Advisor und Dein*e Mentor*in zur Seite.

Ab dem Executive Level übernimmst Du zusätzlich zur Projektarbeit eine wichtige Rolle innerhalb des Managements der Firma. So gestaltest Du die it-economics aktiv mit und bist zudem verantwortlich für die Zufriedenheit Deines Teams und Deiner Kunden. Du entwickelst Dich zum Trusted Advisor Deiner Kunden und steuerst den wirtschaftlichen Erfolg Deiner Projekte.

Stimmen von Kolleg*innen

„Bei uns ist kein Tag wie der andere. Ich mag die Abwechslung, weil jeder Tag die Chance bietet sich weiterzuentwickeln. Besonders gefällt mir dabei der Austausch mit den Kolleg_innen – eine smarte, humorvolle Truppe, die an einem Strang zieht und auf die ich bauen kann.“

Christiane, Managerin

„Ich arbeite gerne bei it-economics, weil wir ein cooles Team mit freundlichen und hilfsbereiten Kolleg*innen sind. Ich schätze unsere flachen Hierarchien mit Führungskräften, die zuhören und wertschätzen. Darüber hinaus werden wir in Bezug auf Weiterentwicklung stark gefördert, sei es durch Fortbildungen oder das Lernen von Kolleg*innen. Dadurch sind wir auch interdisziplinär fit.“

Tobias, Advanced Consultant

„Ich liebe meinen Job als Project Lead, da er sehr vielfältig ist durch die Personen, den Projektumfang und die neuen Herausforderungen, denen ich mich stellen muss. Dies gibt mir die Möglichkeit mich stetig weiterzuentwickeln und neue Sachen zu lernen. Zusammen mit meinem Team erarbeite ich die bestmöglichen Lösungen für unsere Kunden, mit dem Fokus Prozesse und Abläufe effizient zu gestalten. Als Managerin fördere ich aktiv eine offene Kommunikation im Team, da diese aus meiner Sicht essenziell für eine erfolgreiche Projektumsetzung ist.”

Michelle, Managerin