Nächste Haltestelle Advanced Certified ScrumMaster (A-CSM)

Als ich nach meiner Zertifizierung zum Certified ScrumMaster (CSM) das erste Mal ein Team als Scrum Master begleiten durfte, wurde mir eine Sache sehr schnell klar: Das Spektrum an Tätigkeiten und Aufgaben eines Scrum Masters ist gefühlt unendlich groß.

Neben der reinen Scrum Theorie, sind es die menschlichen Aspekte wie Leadership, Teambuilding, Kommunikation, Organisation, und und und… die den Alltag und die Expertise eines Scrum Masters ausmachen. Ich begann sehr schnell damit, Fachliteratur zu verschiedenen Themen zu lesen, mich mit mehr erfahrenen Scrum Mastern auszutauschen, und bemühte mich, mir mehr Wissen und mehr Werkzeuge anzueignen. Dabei hatte ich aber das Problem, gar nicht erst zu wissen in welchen Bereichen ich mich denn überall fortbilden und weiter entwickeln kann. Genauso fehlte eine Struktur, die den verschiedenen Themen einen roten Faden verlieh. Und wer hätte es gedacht, genau die gibt es, in Form des Advanced Scrum Master Kurses (A-CSM).

Path to CSP (Certified Scrum Professional) der ScrumAlliance

Was passiert im A-CSM Kurs

Unser Kurs startete mit einer Gruppe von knapp 15 Leuten inklusive Mentor. Jeder der Kursteilnehmer bekam Zugang zu einer Onlineplattform auf der unser Lernmaterial, in einzelne Lektionen unterteilt, auf uns wartete. Die Lektionen beinhalteten einen, in meine Augen sehr gelungenen, Mix aus Theorie und praktischen Übungen. Zu den verschiedensten Themen, wie bspw. Teambuilding, Facilitative Listening, Coaching Stance, und und und, gab es in jeder Lektion erst mal eine Einführung per Video und dazu begleitendes Lernmaterial. Am Ende jeder Lektion steht eine praktische, meist berufsbegleitende Aufgabe. Beispielsweise gab es eine bereits vorbereitete Retrospektive, mit allen dazu gehörigen Unterlagen, die „einfach nur“ gehalten werden musste. Die Aufgabe zu dieser Retrospektive war es, sich im Vorfeld über mögliche Outcomes Gedanken zu machen und dann einen Erfahrungsbericht an den Mentor zu schreiben. Und damit komme ich zur zweiten Besonderheit des Kurses, die Zusammenarbeit mit der Gruppe und dem Mentor.

Wie interagiere ich mit dem Kurs?

Neben den Lektionen auf der Lernplattform, trifft sich der Kurs in regelmäßigen Abständen, abwechselnd vor Ort und remote. Bei diesen Sitzungen hat man die Möglichkeit, sich mit anderen Scrum Mastern intensiv über einzelne Themen, Aufgaben und Erfahrungen auszutauschen. Besonders bei Lektionen, die mal schwerer fielen, war dieser Austausch unglaublich wertvoll. Für mich persönlich waren diese Austauschsessions die erste Möglichkeit, nach dem Certified Scrum Master Kurs wieder in einem „geschütztem Raum“ selber Fragen zu stellen, Ideen zu testen, und Feedback von anderen Scrum Mastern einzuholen. Zu guter Letzt steht dann noch der Austausch mit dem Kursleiter / Mentor. Über die Lernplattform, als auch über die Austauschsessions hat man jederzeit die Möglichkeit, Fragen, Feedback und offene Themen mit einem erfahreren Agilisten zu besprechen. Zusätzlich zu diesen Sessions wird jeder einzelne Erfahrungsbericht und jede praktische Arbeit, die man abgibt, von dem Mentor bewertet. Das heißt, dass man ständig konkretes Feedback zu seinen Arbeiten bekommt und sich kontinuierlich verbessern kann. Eine Erfahrung, die natürlich sehr intensiv, aber dafür extrem lehrreich ist.

Und was hat‘s gebracht?

Für mein Team und meine Arbeit bei unseren Kunden hat der A-CSM Kurs schnell in vielen Bereichen eine Verbesserung herbeigeführt. Natürlich durch den Kurs motiviert, hatte ich neue Werkzeuge um bestehende Strukturen in meinen Teams zu verbessern. Mit mehr Wissen und gezielteren Fragen konnte ich verschiedenen Product Ownern helfen, ihre Sprintplanung glatt zu ziehen und die Teamzufriedenheit, Performance und generelle Atmosphäre wurde einfach auf ein höheres Level gehoben. Für mich persönlich war der ACSM Kurs ein weiterer Stein des Anstoßes. Ich kenne nun die verschiedenen Bereiche, in denen ich mich und meine Teams entwickeln kann, bin nach wie vor ständig am Lernen, aber nun mit rotem Faden und bedeutend mehr Erfahrung unterm Gürtel. Zu Jedem und Jeder, die das hier liest und sich den Kurs überlegt, kann ich nur sagen macht es! Eine so nachhaltige Weiterbildung findet sich so schnell kein zweites Mal.

Mehr Information und Kurstermine gibt es hier: https://www.it-economics.de/trainings/advanced-certified-scrummaster

Lukas Giuliani ist Managing Consultant bei it-economics und einer der ersten Advanced Certified ScrumMaster im Unternehmen.