it-economics "Coding Dojo Series" - in München, Düsseldorf und Karlsruhe

In Anlehnung an asiatische Kampfsportarten geht die Idee des Coding Dojo davon aus, dass qualitätsorientierte Softwareentwicklung durch ständige Wiederholung trainiert werden muss. Dazu wird, abseits vom Job, ein Raum (Dojo) geschaffen, in dem einfache Problemstellungen (sogenannte Katas) unter Anwendung wichtiger Programmierprinzipien immer wieder neu angegangen werden. Dabei steht weniger die konkrete Lösung im Fokus, sondern neue und bessere Wege zum Ziel zu finden und dabei das eigene Vorgehen zu perfektionieren.

Das erwartet euch:

Wir wollen zusammen programmieren, etwas lernen, uns austauschen und dabei Spaß haben:

  • spannende Katas
  • erfahrene Entwickler und Trainer
  • viel Raum und Zeit zum ausprobieren
  • Kaffee und Croissants zum Coding Breakfast
    und zum After-Work Coding lecker Bier und Pizza.

Und das nehmt ihr mit:

Katas

Im Kampfsport sind Katas vorgegebene Übungen im Kampf mit einem imaginären Gegner. Beim Programmieren steht die Kata für eine vorgegebene Programmieraufgabe mit überschaubarem Umfang, die der Entwickler viele Male hintereinander löst. Er versucht dabei, bei jedem Durchlauf einen besseren Weg zu finden.

Clean Code

Wie schafft man es im Arbeitsalltag sauberen Code zu schreiben, der auch für andere lesbar ist? Clean Code ist eine Sammlung wichtiger Prinzipien und Praktiken für Softwarequalität, die dabei helfen stabilere und effizient wartbarere Programme zu erstellen, d. h. kürzere Entwicklungszeiten bei Funktionserweiterung und Fehlerbehebungen. Mit unserem Clean Code Kalender bieten wir ein Sammlung kleiner Übungen für jeden Monat.

Pair Programming

Beim Pair-Programming wird das Lernen von einander und Learning by doing eingeübt. Jeweils zwei Programmierer arbeiten an einer Aufgabe. Einer schreibt den Code, der andere denkt über die Problemstellungen nach, kontrolliert den Code und weist auf Probleme hin, die ihm während der Erstellung auffallen.

TDD - Test Driven Development

Test Driven Development  ist ein Entwicklungs- und Designparadigma für Software, bei dem das Testen von Programmkomponenten dazu verwendet wird, den gesamten Prozess der Softwareentwicklung zu leiten. Das Testen wird dabei vor dem Erstellen des Quellcodes ansiedelt und mit Bezug auf die Abläufe vorrangig behandelt. Das Ziel liegt darin, die Qualität der Software maßgeblich zu erhöhen und den Wartungsaufwand im Nachhinein zu verringern.



Anmeldung

Anmeldung bitte bis spätestens zwei Tage im Voraus, da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen.

Name *
Name
Datenschutzerklärung *