Mit der Blockchain Technologie Geschäftsprozesse beschleunigen und neue Wertschöpfungsmöglichkeiten Ende zu Ende erschließen

Mit der Blockchain Technologie Geschäftsprozesse beschleunigen und neue Wertschöpfungsmöglichkeiten Ende zu Ende erschließen

Blockchain ist in aller Munde und ist bereits bekannt aus Anwendungen wie der Kryptowährung Bitcoin. Die darunterliegende Technologie ist allerdings der eigentliche disruptive Treiber und heißt Blockchain. Im Folgenden wird erklärt, wieso sich Unternehmen im Rahmen der Digitalisierung mit den Möglichkeiten der Blockchain auseinandersetzen sollten. 

Read More

Warum wir den SEPA-Mandats-Service entwickelt haben

Warum wir den SEPA-Mandats-Service entwickelt haben

Mit der Einführung von SEPA wurden die bisherigen Einzugsermächtigungen für Lastschriften durch sog. SEPA-Mandate für SEPA Direct Debits abgelöst.
Nach anfänglichem Diskurs und großem „Aufschrei“, dass diese SEPA-Mandate nur papierhaft erteilt werden können, ist nun die vorherrschende Meinung, die bestehenden Verordnungen und Richtlinien so zu interpretieren, dass auch elektronische Mandate (mit elektronischer Signatur) Gültigkeit haben.

Read More

SEPA – jetzt geht’s richtig los – oder doch nicht?

SEPA – jetzt geht’s richtig los – oder doch nicht?

Übergangsfrist kurzfristig verlängert

Das Ziel der SEPA-Verordnung (Verordnung Nr. 260/2012) war, dass ab dem 1. Februar 2014 Überweisungen und Lastschriften grundsätzlich nur noch im SEPA-Format ausgeführt werden sollten, um einen EU-weit integrierten Markt für elektronische Zahlungen in Euro zu schaffen. Die Umstellung verlief in Deutschland jedoch relativ langsam. Die SEPA-Quote bei Lastschriften (SDD) lag im 4. Quartal 2013 bei 10,51 %, bei Überweisungen (SCT) bei 33,15 %.

Read More

SEPA Days 2013

SEPA Days 2013

Die SEPA-Tage 2013 brachten wie schon im Vorjahr spannende Diskussionen und Erkenntnisse.
Auf drei Kongressen in Köln, Frankfurt und Hannover trafen sich Vertreter aus der Finanz-, IT- und Telekommunikationsbranche, der Medien- und Verlagswelt, dem Dienstleistungssektor und der Industrie.
Neben hochkarätigen Vorträgen stand der Austausch über die Herausforderungen, welche die endgültige Abschaffung der nationalen Zahlungsformate von Überweisungen und Lastschriften und die damit einhergehende verpflichtende Nutzung der SEPA-Formate ab 1.2.2014 mit sich bringt, im Vordergrund.
Einer der Fachvorträge wurde von Herrn Dr. Ernst Stahl vom ibi research der Universität Regensburg zum Thema „SEPA-Umsetzung in Deutschland: Status quo und Stand der Umsetzung bei Unternehmen, Behörden und Vereinen“ gehalten. Herr Stefan Scheidgen vom Deutsche Post Renten Service berichtete über „SEPA-Rentenzahlungen: Das Anwendungsbeispiel für SCT“. Den Abschluss der Vortragsreihe bildete der gemeinsame Beitrag von Herrn Stefan Grimm von it-economics und Herrn Andreas Hoffart von CGI. Darin wurden praxisnah die Umsetzung der SEPA-Anforderungen vorgestellt und konkrete Tipps und Hilfestellungen für das methodische Herangehen im Projektalltag gegeben.

Read More

SEPA Days in Frankfurt, Düsseldorf und München

SEPA Days in Frankfurt, Düsseldorf und München

Im September und Oktober 2012 fanden die SEPA Days statt, an denen vor allem Fachleute aus dem Bereich Zahlungsverkehr von Banken, Versicherungen und Firmen teilnahmen. Focus der SEPA Days ist es, über die neuesten Entwicklungen und Erfahrungen zu SEPA (Single Euro Payment Area) zu berichten und sich über die notwendigen Aktivitäten neben Fachleuten auch mal mit anderen Marktteilnehmern auszutauschen. Zudem ist der SEPA Day eine hervorragende Gelegenheit, um Fragen zu kritischen oder noch unklaren Zusammenhängen oder Interpretationen zu SEPA zu stellen und zu diskutieren, oder auch, um von neuen Ideen oder Möglichkeiten zu erfahren.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner haben wir dort zu SEPA referiert und eine Live-Demo einer Mandats-Management-Lösung mit kompletter SEPA-Direct-Debit (SDD)-Verarbeitung vorgestellt.

Read More

SEPA Direct Debits

SEPA Direct Debits

Auf Initiative des European Payment Council (EPC) mit Sitz in Brüssel wurde im Januar 2008 SEPA (Single EURO Payment Area) auf den Weg gebracht. Laut EPC soll seit dem Start der SEPA nicht mehr zwischen nationalen und anderen europäischen Staaten unterschieden werden. Dieser regulative Schritt ist aus Sicht Brüssels notwendig, um einen einheitlichen Binnenmarkt zu verwirklichen und die zersplitterten nationalen Zahlungssysteme zu vereinheitlichen. In Ergänzung wurde vorab eine eigene europaweite einheitliche Kontonummer (IBAN) und Bankidentifikation (BIC) eingeführt.
Das Ziel von SEPA ist vor allem die Harmonisierung der Zahlungsabwicklung von grenzüberschreitenden Zahlungen sowohl bei Überweisungen als auch Lastschriften. Dies ist eine Voraussetzung für ein effektives und kostengünstiges Settlement bei allen beteiligten Institutionen.

Read More