Rückblick: Atlassian Summit und AtlasCamp 2017

Rückblick: Atlassian Summit und AtlasCamp 2017

Kaum hat man sich eingelebt, ist es dann auch schon wieder vorbei. Das war der inkl. AtlasCamp 2017: Es hieß wieder "team-up" und somit sandten wir schon das dritte Jahr in Folge eine Gruppe des Value Streams Atlassian zum Atlassian Summit, der erstmalig in Europa stattfand, nach Barcelona. Zusammen mit dem Summit fand auch das Entwicklerevent AtlasCamp im direkten Anschluss statt.

Read More

Atlassian Confluence Plugins, Extensions, Makros: the good, the bad and the ugly #1

Atlassian Confluence Plugins, Extensions, Makros: the good, the bad and the ugly #1

Atlassian Confluence wird zu einem immer beliebteren Collabarotion-Tool in Unternehmen. Durch den Atlassian Marketplace besteht zudem die Möglichkeit, dass Atlassian Partner Plugins erstellen, um die Funktionalitäten von Confluence deutlich auszuweiten und anzureichern. In unserer Blog Serie evaluieren wir verschiedenste Plugins für Atlassian Confluence auf ihren Nutzen hin.

Read More

REConf 2016 – Connecting People – overcome barriers

Auch dieses Jahr war ich wieder auf der REConf, der größten Requirements Engineering Konferenz im deutschsprachigen Raum. Das Angebot an Vorträgen war wie immer recht breit aufgesetzt – vier Tracks: Agile, Industries 4.0, Zuständigkeiten Kunden/Lieferanten und Solution Track plus weitere Vorträge.

Read More

Wer sind wir und wenn ja, wie viele? Management von Anforderungen, Projektportfolios und Mitarbeiterkapazitäten mit imatch

Wer sind wir und wenn ja, wie viele? Management von Anforderungen, Projektportfolios und Mitarbeiterkapazitäten mit imatch

m Umfeld globaler Unternehmensstrukturen und Projektvielfalten wird es immer wichtiger, nicht nur Herr über ein einzelnes Projekt zu sein, sondern die ganze Bandbreite an Anforderungen, Projekten und Ressourcen eines Unternehmens zu managen.

Dass dies keine leichte Aufgabe ist, zeigen Studien der TU Berlin. Seit 2003 führt der Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement empirische Studien zum IT-Projekt- und Portfoliomanagement (IT-PPM) durch. Dabei kristallisierten sich typische, immer wiederkehrende Mängel heraus:

  • Zu viele Projekte (62% der Studienteilnehmer)
  • Mangelnde Konsequenzen bei Entscheidungen über Projektabbrüche (67%)
  • Doppelarbeiten (32%)
  • Keine strategiekonforme Verteilung der Ressourcen (34%)

Die Studien verdeutlichen, dass Unternehmen mit gutem IT-Projekt- und Portfoliomanagement wirtschaftlich erfolgreicher sind und somit IT-PPM kein Selbstzweck ist, sondern eine Investition in ein Managementsystem, die sich auszahlt.

Read More