Top Company 2022: Warum wir auch remote ein Top-Arbeitgeber sind

Erneut wurde it-economics als Top Company von kununu ausgezeichnet. Doch was macht ein Unternehmen eigentlich zum Top-Arbeitgeber, auch wenn alle von zuhause aus arbeiten? Wir haben unsere Kollegin Bianca gefragt, wie sie die Corona-Zeit bei it-economics erlebt.

„Im März vor zwei Jahren hat sich, für fast alle von uns, unser bisheriges Leben verändert. So auch in der Arbeitswelt.

Aus jedem Tag ins Büro oder zum Kunden fahren, wurde Remote-Arbeiten. Aus Teammitglieder täglich persönlich treffen, wurde Meetings über den Bildschirm führen.

Von Anfang an haben sich die Geschäftsführung und die Mitarbeitenden von it-economics Gedanken gemacht, wie wir es schaffen, dass unser #oneteam auch weiterhin bestehen bleibt und wir unsere Freude an der Arbeit nicht verlieren.

Schnell wurden virtuelle Kaffeepausen, regelmäßige Online-Meetings und Care-Calls der Führungskräfte ins Leben gerufen. Da die Pandemie für viele von uns sehr belastend und beängstigend war und teilweise immer noch ist, wurde eine interne Hilfe-Telefonnummer eingerichtet und es hat sich eine Corona Task Force gebildet. Diese berichtet regelmäßig über die neuesten Entwicklungen und steht bei Fragen zur Verfügung.

Wann immer es die Zeiten erlaubten, konnten wir uns mit wenigen Personen in den Büros treffen, in dem unsere Standortassistentinnen sehr gründlich wirksame Schutzvorkehrungen einführten.

Auch unsere allseits beliebten Events wurden weiterhin durchgeführt. So haben unsere Entwickler*innen liebevoll eine Online-Plattform erstellt, die -je nach Anlass- aussieht wie unser Büro, ein Bierzelt oder eine Strandlandschaft. Zu jedem Event gab es passende Geschenke, wie z.B. eine Ausstattung zum Cocktails mixen, Bierkrüge oder hochwertige Weine für eine Weinverkostung.

Damit wir nicht nur mental, sondern auch körperlich fit bleiben, gibt es seit Anfang 2021 außerdem eine kostenlose Online Fitness Lizenz für alle Oneteam-Mitglieder. Diese war vor allem immer dann wertvoll, wenn Fitnessstudios geschlossen waren. Zudem wird die Möglichkeit eines Firmen-Abos für Fitness-Einrichtungen angeboten.

Viele Mitarbeitende hatten außerdem das Problem, dass die Ausstattung, um von Zuhause aus zu arbeiten, nicht optimal war. Auch hier wurde sehr großzügig durch die Bereitstellung von etwa Bildschirmen oder ergonomischen Stühlen unterstützt. Des Weiteren wurde eine Corona-Prämie von bis zu 1.500€ ausgezahlt. Damit konnten sich alle Mitarbeitenden das kaufen, was nötig war, um die Situation der Pandemie erträglicher zu gestalten.

Das Motto „Im Mittelpunkt steht der Mensch“ wird bei der it-economics mehr als gelebt und so ist es der Geschäftsführung seit Anbeginn am wichtigsten, alle Teammitglieder gesund durch die Pandemie zu bringen. Durch sehr viel gut überlegte Unterstützung, kann ich sagen, dass ich mich bei meinem Arbeitgeber sehr wohl fühle. Für mich hat die it-economics sich den Titel Top Arbeitgeber mehr als verdient.”

Ihr wollt wissen, wie uns andere Mitarbeitende und Bewerber*innen bewertet haben? Schaut direkt bei kununu vorbei und macht euch ein eigenes Bild, warum wir eine Top Company 2022 sind.