New Work – Wie wir mit unseren Ways of Working den Arbeitsalltag gestalten

Homeoffice und flexibles Arbeiten – diese Begriffe sind schon lange nichts Neues mehr. Wirklich Schwung in die Diskussion hat in vielen Bereichen der Beginn der Corona-Pandemie gebracht. Der Berateralltag bei vielen großen Unternehmensberatungen war bis dato geprägt von zahlreichen, teils langen Dienstreisen, um ein Arbeiten vor Ort beim Kunden zu gewährleisten. Bei it-economics setzen wir seit Beginn auf das Prinzip der Regionalität. Im Sinne von New Work werden unsere Arbeitsweisen kontinuierlich überprüft und gegebenenfalls an die Umstände angepasst. Die Pandemie hat in diesem Bereich – nicht nur bei uns – neue Standards gesetzt.

Im vergangenen Jahr haben wir von April bis Oktober zahlreiche Mitarbeitende, Führungskräfte und Kund:innen von it-economics befragt und aus den Umfrageergebnissen neue WoW-Standards (Ways of Working) für uns abgeleitet.

Überblick über die WoW-Standards von it-economics

  • Digitale & hybride Kommunikation
  • On- & Offline-Kultur
  • Bürogestaltung & Desksharing
  • Roadmap & Kontinuierliche Verbesserung

New Work und Work-Life-Blending

New Work bedeutet, dass sich die Kultur eines Unternehmens adaptiv sowie flexibel gestaltet und sich agil an die Situation der Organisation anpasst. Basierend auf Vertrauen ist New Work geprägt von “Work-Life-Blending”, einem kollaborativen sowie mobilen und hybriden Zusammenarbeiten. Bei uns entsteht dadurch für das Team, unsere Kund:innen sowie die Firma eine Win-Win-Win Situation. Neben der Einsparung von Kosten und Zeit verbessern wir die Arbeitsqualität und Erreichbarkeit durch die Reduzierung von Reisen nachhaltig.

Zwar existiert das Thema “New Work” bereits seit den Siebzigern, doch durch die zunehmende Digitalisierung, zuletzt zusätzlich verstärkt durch die Corona-Pandemie, erlebte es in den vergangenen Jahren einen regelrechten Aufschwung.

Mobiles Arbeiten ist längst nicht mehr aus dem Arbeitsalltag unserer Mitarbeitenden wegzudenken. Nun stellt sich für uns die Frage, wie wir unsere Zusammenarbeit, unsere neuen Ways of Working, zukünftig gemeinsam gestalten möchten. Wie sieht der Berater-Alltag der Zukunft aus? Eine Lösung muss zu den Bedürfnissen unseres Teams, unserer Kund:innen und it-economics als Organisation passen und bei Veränderungen flexibel angeglichen werden können.

Digitale & hybride Kommunikation

Verteiltes Arbeiten erfordert ein Mehr an Kommunikation, gleichzeitig darf bei erhöhtem Kommunikations- und Informationsaufkommen die Übersichtlichkeit nicht verloren gehen. Für die Organisation von Meetings gilt bei uns daher grundsätzlich: Wir stellen jedes unserer Meetings hybrid (online & offline) zur Verfügung und geben auf diese Weise allen Kolleg:innen die Möglichkeit, entweder vor Ort im Büro oder digital teilzunehmen. Außerdem arbeiten wir daran, die Kommunikations-Channels auf eine möglichst geringe Anzahl zu reduzieren, damit die Übersicht bei einer hohen Informationsdichte nicht verloren geht.

On- & Offline-Kultur

Wie es das Stichwort “Work-Life-Blending” besagt, vermischt sich auch in unserem Team beim Arbeiten von zu Hause das private und berufliche Leben stärker als je zuvor. Deshalb ist es für uns wichtig, nicht nur “online” Arbeitszeiten zu definieren, sondern auch Offline-Zeiten zu fördern und zu fordern. Denn die Einhaltung von Pausenzeiten zur Entspannung und Bewegung zwischendurch sowie zur Entlastung der Augen bei mehr Bildschirmarbeit liegt uns gleichermaßen am Herzen – daher bestärken wir unser Team darin, sich ausreichend Offline-Zeit zu nehmen.

Wie wichtig uns das Thema Work-Life Balance ist, spiegelt sich auch auf der Bewertungsplattform kununu wider, auf der it-economics über dem Branchendurchschnitt liegt: https://www.kununu.com/de/it-economics2/kultur.

Bürogestaltung & Desksharing

Teil unserer WoW-Standards ist es, unsere it-economics Standorte mit individueller, ergonomischer und geräuschisolierter Büroausstattung zu gestalten. Da die Gegebenheiten an jedem Standort variieren, kann unser Team seine Ideen und Vorstellungen über unser agiles Unternehmensmanagement Framework OKR (Objectives und Key Results) einbringen und verwirklichen.

Die Schreibtische in den Büros werden nach dem Desksharing Modell vergeben. Für eine möglichst unkomplizierte Buchung von Arbeitsplätzen planen wir nun im Rahmen unserer neuen WoW-Standards die Einführung eines Desksharing-Tools. Neben der Reservierung eines Arbeitsplatzes kann man hier auch sehen, wann andere Teammitglieder vor Ort sind, um Abstimmungen zu optimieren.

Roadmap & Kontinuierliche Verbesserung

Unsere neuen WoW-Standards gelten bereits seit Oktober 2021 und werden mit Hilfe des gesamten Teams sukzessive weiter ausgestaltet – offenes Feedback und freie Mitgestaltung sind dabei das A und O.

Weitere Informationen zu it-economics als Arbeitgeber, wie unser attraktives Benefit-Paket, Mitarbeiter:innen-Stimmen und vieles mehr, gibt es hier: https://www.it-economics.de/2022-wird-dein-jahr.

2022 wird Dein Jahr. Bei uns.

Andrea Symanzik

Autorin

Andrea Symanzik
Senior Consultant