Testmanagement mit Jira und XRay

Ein Softwareprojekt ist in etwa wie Bergsteigen. Je komplexer die Anforderungen und je größer die Fallhöhe, desto wichtiger ist eine gute Absicherung. Dafür unerlässlich sind gute Tests, die alle wichtigen Anforderungen abdecken. Dies können manuelle Tests oder auch automatisierte Tests wie zum Beispiel in JUnit oder SoapUI sein. Gerade in großen Softwareprojekten ist die Wartbarkeit und Organisation der Testfälle sehr wichtig. Dabei muss jederzeit nachvollziehbar sein, wie viele Tests wann ausgeführt wurden und wie die aktuelle Testabdeckung ist.

Atlassian Jira entwickelt sich immer mehr zum Industriestandard zur Erfassung von Anforderungen und Softwarefehlern. Standardmäßig gibt es jedoch keine Möglichkeit zur Erfassung von Tests in Jira. Die Vorteile, auch die Tests in Jira zu halten, liegen jedoch auf der Hand. So kann der gesamte Entwicklungsprozess aus Jira erfolgen, es ist kein Toolwechsel erforderlich und Tests sowie Anforderungen können einfach und intuitiv verknüpft werden.

Im Atlassian Marketplace gibt es eine Vielzahl von Erweiterungen, die Testmanagement ermöglichen. Im Video stelle ich das Addon Xray von XpandIT vor, welches perfekt in Jira integriert ist. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, Workflows für Tests zu hinterlegen, um Freigabeprozesse für Tests abzubilden. Weiterhin bietet Xray die Möglichkeit, Test Driven Development (TDD) sowie Behaviour Driven Development (BDD) abzubilden.

Ich stelle anhand eines Beispielprojekts in Xray vor, wie man automatische und manuelle Tests in Xray abbilden und ausführen kann. Ich erläutere verschiedene Möglichkeiten, wie man Testfälle in Jira organisieren kann. In Xray gibt es dafür zwei Möglichkeiten: Eine Ordnerstruktur ähnlich HP ALM oder Test Sets, eine flexiblere Möglichkeit zur Strukturierung.

Außerdem zeige ich verschiedene Reports, welche Xray bietet. So lassen sich zum Beispiel die Testabdeckung von Anforderungen oder die letzten Testergebnisse schnell und übersichtlich zum Beispiel in einem Dashboard darstellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Autor: Dominik Brosch, Atlassian Consultant