it-economics IT³-Con – Digitalisierung und Agilisierung in der Praxis

Am 24. Januar 2019 fand in München it-economics Jahreskonferenz, die IT³-Con, statt. Gut 180 Teilnehmer aus allen Standorten von it-economics in Deutschland, der Schweiz und Bulgarien, Partner und geladene Gäste trafen sich im HolidayInn Munich City Centre um an Vorträgen und Workshops zu Management- und Technologiethemen teilzunehmen.

Welche aktuellen Technologien sind vielversprechend in der Softwareentwicklung? Und wie schaffen es Unternehmen innovativer und agiler zu werden? Zu diesen Leitfragen bot die IT³-Con in diesem Jahr ganze 28 Vorträge, verteilt auf vier Tracks rund um die Themen des IT³-Konzepts Management, Technologie und Fachwissen. Experten von it-economics und seinen Partnern aiso lab, Allianz, Camunda, Pivotal und Sopra Steria teilten ihr Fachwissen im Rahmen von Vorträgen, Workshops und persönlichen Gesprächen in den Pausen und auf der After-Party.

Im Technologiebereich wurden verschiedene neue Frameworks vorgestellt: etwa Micronaut für die Java-Entwicklung oder Flutter, für die hybride Entwicklung von Android und iOS Anwendungen. Zudem gab es Sessions zu so unterschiedlichen Entwicklungsthemen wie Swift, Apache Kafka und Docker. Auch das Thema Cloud war erneut im Fokus: So präsentierte sich Pivotal mit seinen Cloud Lösungen und Sopra Steria zeigte INgine, eine Software as a Service Lösung für Versicherungen. Unterschiedlichste Anwendungsszenarien der Atlassian Suite kamen in gleich drei Lightning Talks zur Sprache. Bei it-economics Partner Camunda ging es um die Bedeutung von Prozessautomatisierung für die Zukunft von Unternehmen, während der Partner aiso-lab zeigte, was im Bereich Künstliche Intelligenz inzwischen alles möglich ist.

Der zweite große Themenbereich drehte sich um die Themen Management und Agilisierung. Vorgestellt wurden verschiedene Ansätze aus großen Unternehmen und die gemachten Erfahrungen. Außerdem ging es darum, wie erfolgreiche Teams geformt werden können und welche Methoden helfen, innovativer zu werden. Und schließlich behandelte ein Workshop das Thema „Gender Biases“, die in fast allen Unternehmenskulturen bewusst oder unbewusst verankert sind.

Neben den vielen Vorträgen boten die Pausen wie auch die After-Party im Café Reitschule Zeit, sich über das Gelernte und eigene Erfahrungen auszutauschen.

Wir danken allen Teilnehmern und insbesondere unseren Partnern für eine erfolgreiche IT³-Con.