it-economics bezieht neue Firmenzentrale in München

 Eröffnung der neuen Firmenzentrale in München

Eröffnung der neuen Firmenzentrale in München

 Infografik: Das neue it-economics Office in München

Infografik: Das neue it-economics Office in München

it-economics hat seine neue Firmenzentrale im Leuchtenbergring Office in München bezogen, das den nötigen Raum für das anhaltende Wachstum des Unternehmens schafft. Die Gestaltung und Innenarchitektur wurden gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeitet.

Neben der Eröffnung neuer Standorte und dem Zuwachs neuer Kollegen ist in den vergangenen Jahren auch der Hauptsitz von it-economics in München immer weiter gewachsen. Das alte Büro am Rosenheimer Platz, welches die IT-Beratung 2008 bezogen hatte, platzte inzwischen aus allen Nähten. Zu wenig Platz für Meetings, nicht mehr genügend Arbeitsplätze für die Berater und auch für die stationären Teams wurde es langsam eng. So wurde das Projekt für einen neuen Hauptsitz in München in Angriff genommen: eine gute Anbindung an den ÖPNV und die Innenstadt, genügend Raum für weiteres Wachstum und eine offene Atmosphäre für den Austausch unter den Kollegen und Events aber auch konzentriertes Arbeiten sollte das neue Büro ermöglichen.

Mehr Platz zum Arbeiten und Entfalten

Mit den neuen Büroflächen im Leuchtenbergring Office hat it-economics einen hervorragenden neuen Standort in München gefunden der allen Anforderungen entspricht. Die Bürofläche konnte mehr als verdoppelt werden. Nun stehen den Mitarbeitern über 900 Quadratmeter mit 56 Arbeitsplätzen, 5 Meetingräumen und einem Eventbereich für bis zu 50 Personen zur Verfügung. Durch die Lage am Leuchtenbergring ist man zudem schnell in der Innenstadt und hat eine direkte Verbindung zum Flughafen. Die Feuertaufe hat das neue Büro bereits überstanden, als bei der alljährlichen internen Strategietagung über 140 Personen im neuen Büro Vorträgen gelauscht und Workshops aktiv mitgestaltet haben.

Mitarbeiterbeteiligung bei Planung und Ausgestaltung

Besonderes Augenmerk wurde bei der Ausgestaltung des neuen Büros auf die Beteiligung der Mitarbeiter gelegt. Ein abteilungsübergreifendes Team koordinierte das gesamte Ausbauprojekt mit. Mehr als 118 Manntage wurden hierzu investiert. „Bei der Planung unseres neuen Offices war es uns besonders wichtig, neben der Erfüllung der grundsätzlichen Anforderungen auch den Wünschen der Mitarbeiter nachzukommen und statt standardisierten Arbeitsplätzen, die für die jeweilige Situation passenden Arbeitsumgebungen zu schaffen. Viele Ideen, die tatsächlich umgesetzt wurden, kamen durch Vorschläge verschiedenster Kollegen und interne Diskussionen zustande. Wir haben im Projektverlauf, etwa bei der Planung der Räume, dem Ambiente und den Möbeln immer wieder um Feedback gebeten, damit sich alle im neuen Büro auch wirklich wohlfühlen und gerne hierherkommen“, erklärt Hardi Probst, Partner bei it-economics und Leiter des Planungsteams.

Auch der Umzug ging unter tatkräftiger Mithilfe der Mitarbeiter vonstatten, ein Großteil der IT-Infrastruktur wurde selbst umgezogen, während gleichzeitig ein Parallelbetrieb in beiden Offices am Laufen gehalten wurde. Insgesamt brauchte es 4 Umzugslaster und 240 Umzugskisten bis das Werk vollbracht war. Im neuen Büro wurden neben 17 km Netzwerkkabeln 11 Wifi Hotspots verbaut. 4 Hotspots davon werden für das Projekt Freifunk München als offenes WLAN zur Verfügung gestellt.