Wo Experten aus IT & Kommunikation am liebsten arbeiten? Bei it-economics!

Das IT-Beratungshaus aus München hat es direkt im ersten Anlauf geschafft: Bei der ersten Teilnahme am Great Place To Work Award der ITK Branche schaffte es it-economics in die Endauswahl und konnte sich anschließend gegen namhafte Konkurrenten durchsetzen. Am Ende stand ein erfreulicher 8. Platz auf der Urkunde, die Torsten Klein (CEO) gestern Abend auf der CeBIT entgegen nehmen konnte.

Ganz überraschend kam die Auszeichnung nicht: Bereits seit langer Zeit setzt die IT-Boutique mit Büros in München, Frankfurt, Düsseldorf, Karlsruhe und Sofia konsequent darauf, Mitarbeiter nicht nur zu gewinnen, sondern auch langfristig zu fördern und zu halten. Zum einen durch eine Arbeitsatmosphäre, die von gegenseitigem Respekt, Vertrauen und Wertschätzung geprägt ist. Zum anderen aber auch durch die Möglichkeit, sich kontinuierlich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln. Das macht das Unternehmen gerade für IT-Experten attraktiv.

So können Berater und Entwickler in regelmäßigen Coding Dojos und im Coding Camp ihr Know-how erweitern oder haben die Möglichkeit, ihre Consulting Skills zu verbessern und sich z.B. als Scrum Master, Product Owner oder durch das PMI zertifizieren zu lassen. Value Streams bieten zusätzlich die Chance, sich während der Arbeitszeit Expertise zu einem favorisierten Zukunftsthema anzueignen: Wie in einem Start-Up werden in flexiblen, agilen Gruppen einzelne Projekte entwickelt und schließlich in der Praxis umgesetzt. Und in der it-e University können sich Mitarbeiter in drei Fakultäten (Management, Technologie, Fachwissen) persönlich weiterbilden und ihr Wissen teilen.

Aber weil Arbeit nur das halbe Leben ist, denkt it-economics auch an die zweite Hälfte: Jedes Jahr findet das Fun&Family Weekend statt – eine schöne Gelegenheit, die Kollegen mal im privaten Umfeld mit ihren Familien kennenzulernen.

Kurz: it-economics ist nicht nur „a great place to work“, sondern auch „a great place to start“. Vor allem für Experten und Berater im Bereich IT und Kommunikation.

Award GPTW ITK
GPTW Award alle

Zum Wettbewerb

Bewertungsgrundlage war eine anonyme Befragung der Mitarbeiter von it-economics zu zentralen Arbeitsplatzthemen wie Führung, Vertrauen in der Zusammenarbeit, Identifikation, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Maßnahmen der Personalarbeit zur Unterstützung und Förderung der Mitarbeiter bewertet.
Insgesamt nahmen 137 ITK-Unternehmen an der aktuellen Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich einer unabhängigen Prüfung durch das
Great Place to Work® Institut; 65 erfüllten die Auszeichnungskriterien und wurden mit dem Great Place to Work® Qualitätssiegel ausgezeichnet, differenziert nach Ranglisten in 5 Größenklassen. Partner des Wettbewerbs sind der Branchenverband BITKOM und die Fachzeitschrift COMPUTERWOCHE.
Der Branchen-Wettbewerb „Beste Arbeitgeber in der ITK“ findet seit 2013 jährlich des seit 2002 durchgeführten Dachwettbewerbs Great Place to Work® „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ statt.

Downloads

Der ganze PR-Artikel als pdf
Informationen zu Great Place To Work als pdf

zur Computerwoche
Quelle Bild: S. Schladebusch