Weg von der vertikalen Organisationsstruktur - ein Buchbeitrag der it-economics GmbH ... mit Fokus auf den Wandel zur Digitalisierung unter Einsatz agiler Methoden.

Die Neuerscheinung „Wettbewerbsorientierter Vertrieb in der Energiewirtschaft - Der Kunde im Fokus – Vertriebspotenziale nutzen und Prozesse optimieren“ befasst sich mit der aktuellen Wettbewerbssituation im deutschen Strom- und Gasmarkt und setzt sich mit der Kundenzufriedenheit, dem Wechselverhalten und den Vertragsstrukturen im Haushaltskunden- und Industriekundensegment auseinander.

Unser Beitrag „Weg von der vertikalen Organisationsstruktur – Wie der Wandel zur Digitalisierung in Unternehmen praktisch umgesetzt werden kann“ von Stefan Lipowsky und Hardi Probst beschreibt die erfolgreiche Umsetzung eines Softwareprojektes im Energievertrieb durch den Einsatz agiler Methoden.

Das Softwareprojekt ist in zweifacher Hinsicht exemplarisch: Erstens zeigt es, wie Unternehmen, die einen radikalen Umbruch erleben, (auch) mit Hilfe von IT-Lösungen darauf reagieren können. Und zweitens verdeutlichen Konzept und Ausführung dieses Projekts, dass eine solche Reaktion abseits festgefügter Legacy-Strukturen deutlich schneller umsetzbar ist als gemeinhin üblich.

Buchtitel:
„Wettbewerbsorientierter Vertrieb in der Energiewirtschaft. Der Kunde im Fokus – Vertriebspotenziale nutzen und Prozesse optimieren“

auch auf Amazon

hrsg. von Christiana Köhler-Schute, KS-Energy-Verlag, Berlin 2015
ISBN 978-3-945622-03-2, 224 Seiten, 46,90 Euro (Ladenpreis)