Torsten Klein

Torsten Klein

Geschäftsführender Gesellschafter, CEO

„Es erfüllt mich mit Stolz und Freude auf das bisher Erreichte zurückzublicken. Gemeinsam mit unseren Kunden konnten wir stets optimale Lösungen finden und neue Chancen erschließen – auch in schwierigen Zeiten. Mir macht es immer wieder Spaß, Neuland zu erobern und mich und die Firma auf diese Weise permanent weiterzuentwickeln – und das mit viel Humor und Leidenschaft."

Nach seinem VWL-Studium mit Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik in Mannheim und Heidelberg sowie Auslandsaufenthalten in Südafrika sammelte Torsten Klein umfangreiche Erfahrungen in der IT-Branche – zunächst als Berater bei einer internationalen Unternehmensberatung im Bereich Financial Services und dann als Selbstständiger.
Seit der Gründung von it-economics im Januar 2003 ist der Diplom-Volkswirt geschäftsführender Gesellschafter.
Er startete seine Laufbahn zunächst als Software-Entwickler, konzentrierte sich dann aber zunehmend auf die Leitung von großen und komplexen Projekten und Programmen. Aufgrund des stetigen Wachstums der it-economics fokussiert er sich nun hauptsächlich auf die strategische und kundenorientierte Ausrichtung des Unternehmens. Darüber hinaus betreut er einzelne Beratungs-Mandate im Bereich der IT-Strategie und IT-Organisationsentwicklung.


Stefan Schmid

Stefan Schmid

Partner

„Verbindlichkeit, Qualität und Kompetenz sind die Basis erfolgreicher Projekte – und die von it-economics. Das Wachstum dieser Firma zu begleiten und mitzugestalten reizt mich an meiner Tätigkeit ebenso wie das Lösen von kniffligen Problemstellungen und das „Wieder-auf-Kurs-bringen" von Projekten, die in Schieflage geraten sind."

In 2006 stieß der Diplom-Informatiker und -Kaufmann Stefan Schmid als vierter Partner zu it-economics hinzu. Auch er war damals schon ein alter „IT-Management-Hase" und konnte bereits auf über zehn Jahre Erfahrung bei Accenture zurückblicken.
Der Spezialist für das Management von Projekten und Programmen und für das Architekturmanagement von heterogenen Anwendungslandschaften verantwortet bei it-economics den gesamten Bereich Solutions.


Hardi Probst

Hardi Probst

Partner

Erfolg bedeutet für mich, sich immer wieder neue, verwegene Ziele zu setzen und zu erreichen. Das gelingt vor allem dann, wenn man mit kompetenten und begeisterungsfähigen Sparring-Partnern in einem konstruktiven Wettstreit an innovativen Software-Lösungen arbeitet und auch in einem schwierigen Projektumfeld mit viel Beharrlichkeit gemeinsam am Ball bleibt."

Schon als Kind wollte Hardi Probst Software-Entwickler werden. Mit 19 Jahren erhielt er dann auch gleich die Chance, seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen: mit einem BTX-Homebanking-Projekt – das Internet war damals noch nicht weit verbreitet. Es folgten Tätigkeiten in einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung für Standard-Software und Workflow-Lösungen, die Gründung eines Startups für einen B2B-Content-Syndication-Marktplatz in Deutschland und eine Tätigkeit als externer Berater für eine Direktbank.
2003 wurde der passionierte Software-Entwickler und Berater Gründungsgesellschafter von it-economics. Sein Schwerpunkt liegt hier in den Bereichen Agile und Scrum, in der Designentwicklung und Umsetzung von Enterprise Software, in der Architektur-Erstellung, im Test Driven Development, in der Software-Qualitätssicherung und der Entwicklung von Informations- und Transaktions-Portalen.


Tobias Fischer

Tobias Fischer

Partner, CFO

„Der Erfolg von it-economics liegt mit darin begründet, dass wir auf der Gesellschafterebene stets gemeinsame Ziele verfolgen und auf einer Wellenlänge liegen, uns jedoch als eigene Köpfe auch aneinander messen und gegenseitig ergänzen. Ich finde es immer wieder schön zu sehen, wie daraus Neues entsteht und freue mich darüber, an diesem Entwicklungsprozess teilzuhaben. Auf der Suche nach perfekten Lösungen sind wir dabei häufig mit schwierigen technischen Problemen konfrontiert, die uns dazu zwingen, neue Wege zu beschreiten, um unsere Projekte zum erfolgreichen Abschluss zu führen und im Wettbewerb zu bestehen. Diese Herausforderungen sind es, die mich stets antreiben und motivieren."

Nach seinem Informatik-Studium mit Nebenfach Wirtschaft an der TU München und Erhalt seines Diploms begann Tobias Fischer 1995 seine Tätigkeit in der IT-Beratung, dann als Selbstständiger und seit der Gründung von it-economics als Partner der GmbH.
Im Fokus seiner Tätigkeit liegt die technische Projektleitung und das Projektmanagement, die Entwicklung von Software-Architektur sowie die Analyse, Designerstellung und Implementierung von Java-basierten Portalprojekten.


Holger Fink

Partner,
Geschäftsführer it-economics Bulgaria

„it-economics bedeutet für mich ein starkes interdisziplinäres Team, bestehend aus hochtalentierten Mitarbeitern, die trotz unterschiedlichem Hintergrund sehr gut miteinander
harmonieren und spürbar Spaß an ihrer Arbeit haben. Ich mag insbesondere die kurzen Entscheidungswege und unseren klaren Kundenfokus. Wir wollen für unsere Kunden der
„trusted advisor" sein, mit primärem Augenmerk auf den nachhaltigen Kundennutzen."

Nach seinem Wirtschaftsmathematikstudium in Karlsruhe stieg Holger Fink als Berater bei Accenture (damals Andersen Consulting) ein und unterstützte dort über 20 Jahre verschiedenen Kunden aus dem Financial Services Bereich, u.a. bei der Implementierung neuer Softwaresysteme, sowie bei Projekten in den Bereichen IT Architektur, Prozessmodellierung, IT Strategie und Outsourcing. Er durchlief dabei alle Karrierestufen und war die letzten 9 Jahre als Partner zusätzlich als Solution Architect, Delivery Lead sowie Quality Assurance Partner tätig und darüber hinaus auch bei der Weiterentwicklung der Accenture Methodology beteiligt. Im Anschluss war Holger drei Jahre bei der Deutschen Bank als Program Manager, und dort bei der Einführung des neuen SAP Kernbankensystems verantwortlich für dessen Integration in die Finance- und Risikosysteme der Deutschen Bank
Bei der it-economics ist Holger Fink nun Partner und Mitglied des Advisory & Sounding Boards und leitet das Office in Sofia, Bulgarien.


Stefan Grimm

Stefan.png

Partner, Leitung Frankfurt

„Die starke Qualitätsorientierung, das professionelle Engagement, das Commitment der it-economics Mitarbeiter und das Verständnis für die individuellen Geschäftsprozesse und Ziele des Kunden sind unsere wichtigsten Bausteine. Kombiniert mit der interdisziplinären Ausrichtung von Management, Technologie und Fachwissen sind sie das Fundament für unseren gemeinsamen Erfolg und den langfristigen Vertrauensaufbau mit unseren Kunden. Ich freue mich, als Standortleiter Frankfurt, zusammen mit Ihnen neue Lösungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen. Fordern Sie uns heraus!"

Stefan Grimm ging 2000 nach seinem Diplom-Ingenieurstudium an der TU Darmstadt zu Accenture. Dort hat er „hands-on" von der Entwicklung auf Mainframe und dezentralen Systemen über Geschäftsprozessanalysen als Business Analyst, Testmanager bis hin zum Projektleiter verschiedene Kreditinstitute und Standardprodukte kennengelernt.
Nach über 6 Jahren Beratung wechselte er zu einem internationalen Kreditinstitut als Programm Manager und führte dort neben Finance/Accounting Themen, SEPA und PSD ein. Seit 2011 ist er als Associate Partner bei der it-economics wieder als Berater unterwegs und verantwortet den Standort Frankfurt. Sein fachliches Steckenpferd ist das Thema Zahlungsverkehr – hier hat er bei dem Buch zum Thema „Web 2.0" über Online Payments mit SEPA mitgeschrieben.


Sven Herrmann

Associate Partner

„Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen im Bereich Financial Services gewinnbringend für it-economics einsetzen zu können und als Teil des Management-Teams zum Erfolg des großen Ganzen beizutragen. Dabei ist es von enormem Vorteil, auf die große Bandbreite an Expertise innerhalb der it-economics zurückgreifen zu können. Denn solides Fach- und Branchen-Know-how sowie strategischer Weitblick sind für mich das A und O, um in einem dynamischen Umfeld bestmögliche Resultate zu erzielen. Ideale Voraussetzungen also, um dieses aufstrebende Unternehmen auf seinem Erfolgskurs zu begleiten und anspruchsvolle Projekte erfolgreich ins Ziel zu steuern – mit viel Freude an intensiver Zusammenarbeit, engem Austausch und Spaß an neuen Herausforderungen."

Sven Herrmann startete 1998 seine Laufbahn als Software-Enwickler und -Designer in der Finanzdienstleistungsbranche. Während seiner anschließenden Tätigkeit als Abteilungsleiter bei einem der größten IT-Dienstleister Deutschlands war er maßgeblich am Aufbau einer Shared Service Organisation im Bereich der Anwendungsentwicklung beteiligt.
Im Rahmen seiner darauffolgenden Tätigkeit als selbstständiger Unternehmensberater zeigte er sich für die internen und IT-Prozesse bei einem internationalen Finanzdienstleister verantwortlich und sammelte wertvolle Erfahrungen in der Versicherungsbranche. Als COO bei der it-economics umfassen seine Aufgabenfelder die Bereiche HR, Recruiting, Marketing, PR und interne Prozesse. Zudem unterstützt er als Projektleiter unsere Kunden bei der Umsetzung komplexer Projekte und Programme.


Markus Zötl

Markus Z?tl

Associate Partner

„Die Digitalisierung verändert unser Leben: Sei es privat beim Online-Einkauf oder beruflich in der Kommunikation. Als ich mein Studium aufnahm, hatten gerade einmal 0,13% der Bevölkerung einen Internet-Zugang - heute sind es über 80%. Die Digitalisierung wird stetig in weitere Bereiche vordringen und neue Chancen eröffnen. Diesen spannenden Prozess möchte ich aktiv mitgestalten und unseren Kunden als Trusted Advisor zur Seite stehen, so dass diese auch morgen ihr Business effizient und effektiv realisieren können."
Quelle

Vor seinem Engagement in 2010 bei it-economics sammelte der Diplom-Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler über 10 Jahre lang Erfahrungen in Financial Services bei Accenture. Dabei unterstützte er seine Kunden in den Bereichen Software-Entwicklung, Migrationen und Outsourcing. Bei it-economics übernahm Markus Zötl als Senior Manager die Gesamtleitung von Projekten mit Personalverantwortung, war in der Akquise tätig und engagierte sich im Recruiting.
Er hat 18 Jahre Erfahrung in der Technologieberatung von Banken und Versicherungen sowie im Management, der Konzeption, der Implementierung und dem Rollout von komplexen IT-Projekten. Als Associate Partner ist er Mitglied des Advisory & Sounding Boards und leitet die Market Group Versicherungen.


Petra Ozimek-Zimmermann

CHRO

„Mein primäres Ziel besteht darin, gemeinsam mit meinem Team die besten Mitarbeiter für die it-economics zu finden, zu binden und weiterzuentwickeln. Dabei legen wir sehr viel Wert darauf, mit Sinn und Verstand zu wachsen und unsere Werte und Kultur nicht aus den Augen zu verlieren. Neue HR-Projekte und -Maßnahmen werden mehrheitlich in Zusammenarbeit mit den Beratern aufgesetzt, sodass wir jederzeit maßgeschneiderte Lösungen für Mitarbeiter aller Level anbieten können. Ich freue mich darüber, die it-economics standortübergreifend in allen HR- und Personalthemen begleiten zu dürfen."

Petra Ozimek-Zimmermann war 25 Jahre als Senior Manager und Head of Career Development in einer großen US-Strategieberatung und später als Personalleiterin in der Healthcare-Branche tätig. In diesem Rahmen sammelte sie reichhaltige Erfahrungen in allen HR-Bereichen, die sie seit 2014 mit der it-economics zusammen weiterentwickelt und umsetzt.


Tilmann Glaser

Leitung Karlsruhe, Solution Architect

„Es erfreut mich immer wieder aufs Neue, wie wir als Team der „jungen Wilden" unser kreatives Potential für unsere Kunden einsetzen. Mit offenen Augen und Ohren leben wir die agilen Werte, unabhängig vom Projektvorgehen. Das familiäre Miteinander der it-economics kommt bei uns in Karlsruhe besonders zum Tragen. Es ist unser bestes Werkzeug auf der Suche nach Verbesserungen und um pragmatische Lösungen zu finden.
Teil dieses Teams zu sein und zu sehen wie die Werte und Kultur der it-economics auch in den Standorten auflebt ist für mich unglaublich erfüllend."

Eigentlich wäre Tilmann Glaser gerne Regisseur beim Film geworden, aber das Leben hält immer Überraschungen bereit. Über Softwaretest und Testmanagement kam er mit der IT-Branche in Kontakt, der Funke sprang über und so studierte er Wirtschaftsinformatik im dualen Studium an der Berufsakademie. Nach mehreren Jahren in der Projektleitung und im Qualitätsmanagement kam der Wunsch auf, wieder näher an den Code zu rücken.
2011 stieß er zur it-economics und betreut seither verschiedene Projekte als Software Architekt. Im Oktober 2015 übernahm er die Standortleitung in Karlsruhe. Die Vielseitigkeit der IT-Beratung, die insbesondere die it-economics bietet, sind seine Faszination und sein Antrieb.


Georg Filios

Leitung Düsseldorf, Senior Manager

„Mein vorrangiges Ziel besteht darin, gemeinsam mit unseren Kunden partnerschaftlich und auf Augenhöhe IT-Projekte zu planen, die Umsetzung transparent zu steuern und das gesamte Team zu einem erfolgreichen Projektabschluss zu führen. Bei der it-economics finde ich die Kollegen, Strukturen und Expertise, die es mir ermöglichen, neuen Herausforderungen mit viel Spaß und großem Engagement zu begegnen und auch anspruchsvolle Projekte effizient und im Sinne unserer Kunden zu meistern. Ich freue mich darüber, der it-economics am Standort Düsseldorf meine Kompetenz, mein Fachwissen und Management-Know-how zur Verfügung stellen zu dürfen."

Nach seinem Informatikstudium an der RWTH Aachen im Jahre 1997 war Georg Filios über 15 Jahre als Berater in großen Consulting-Unternehmen für verschiedene namhafte Kunden aus den Bereichen Finanzdienstleistung, Telekommunikation und eCommerce tätig. In diesem Rahmen sammelte er reichhaltige Erfahrungen im Management, in der Konzeption, Implementierung und im Rollout von komplexen IT-Projekten sowie im Outsourcing von IT-Programmen. In den letzten Jahren lag sein Fokus verstärkt auf dem Projektmanagement, insbesondere der Steuerung agiler Großprojekte im Bereich eCommerce.